Leitgedanken und Schwerpunkte unserer Arbeit

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht das Kind als Individuum sowie als Mitglied einer Gruppe! Wir bieten den Kindern in Zusammenarbeit mit der Schule ein Haus des  „Lernens und Lebens“, in dem sie sich geistig, körperlich, seelisch und sozial gesund entwickeln können.

Zusammenwirken von Unterricht und Ganztagsbetreuung:
Es besteht ein enger Austausch mit Schulleitung, Lehrerkollegium und Schulsozialarbeiterin bzgl. des Lern-, Arbeits- und Sozialverhaltens der Kinder.

Weitere konzeptionelle Aspekte sind:

  • die verlässliche Unterbringung der Kinder, um eine bessere Vereinbarung von Familie und Beruf zu ermöglichen
  • eine ressourcenorientierte, gezielte Förderung sämtlicher Bereiche der kindlichen Entwicklung
  • ein Angebot von sinnvollen Freizeitbeschäftigungen, bezogen auf eine generelle Entwicklungsförderung (themenbezogene Projekte, Arbeitsgemeinschaften, Workshops und Freizeitangebote)
  • Sprachförderung
  • Psychomotorik
  • „Bei uns wird Spielen groß geschrieben“  – eine Entwicklungsförderung durch spezielle, spielerische Angebote
  • das Ernährungskonzept OPTIMIX

Der Tagesabaluf in der OGS
Vor Unterrichtsbeginn bietet die OGS eine Frühbetreuung zwischen 07:00 und 08:00 Uhr an. Diese wird von einem OGS Mitarbeiter durchgeführt. Dort haben die Kinder auch die Möglichkeit zu frühstücken. Nach Unterrichtsschluss kommen die Kinder dann ab 12.00 Uhr in die OGS. Entweder die Kinder nehmen das Mittagessen ein, machen Hausaufgaben oder nehmen an diversen Gruppenangeboten teil. Die OGS Betreuung endet um 16:00 Uhr.
Eine fundierte Hausaufgabenbetreuung ist ein wesentlicher Baustein der Offenen Ganztagsschule, die von Lehrern und OGS – Mitarbeitern geleitet wird. Einige  „Lehrerstunden“  werden für die Hausaufgabenbetreuung verwendet. Nach Erledigung der Hausaufgaben können sich die Kinder frei den Angeboten nach Tagesplan zuordnen bzw. an festen Arbeitsgemeinschaften und Workshops teilnehmen.

Die Inhalte der Angebote beziehen sich hauptsächlich auf die zugrundeliegenden Schwerpunkte des Gesamtkonzeptes:

  • Sport – AG (Schwerpunkt Bewegung)
  • Tanz – AG (Schwerpunkt Bewegung)
  • Psychomotorikgruppe  (gezielt zusammengestellte Gruppe von Kindern mit besonderem Förderbedarf in den Bereichen Motorik, Konzentration und sozialer Interaktion in Absprache mit Lehrern und den betreffenden Eltern – unter Leitung einer speziell ausgebildeten Fachkraft) (Schwerpunkt Psychomotorik)
  • Garten – AG  (Schwerpunkt Ernährung und Naturwissenschaft) Diese AG ist bereits geplant und wird umgesetzt, sobald der neue Schulgarten entsprechend vorbereitet ist)
  • Experimentieren (Schwerpunkt Naturwissenschaft)
  • Kreativ – Workshop (Schwerpunkt Kunst)
  • Textiles Gestalten (Schwerpunkt Kunst)
  •  Sprachförderung (Schwerpunkt JG 1 und 2)
  • Teilnahme an  literaturpädagogischen Angeboten und Projekten von „jugendstil“, einer Einrichtung der Landesarbeitsgemeinschaft Jugend und Literatur e.V. (Schwerpunkt Sprachförderung)
  • Teilnahme an schulischen Projekten in Zusammenarbeit mit außerschulischen Kooperationspartnern (Mütterzentrum, Dortmunder „U“): Einzelförderung / Förderung in Kleingruppen (Mütterzentrum); „Lichtgestalten-Projekt“ (Dortmunder „U“)

Das Mittagessen ist in festen Gruppen organisiert und wird von den OGS Mitarbeiter*innen begleitet.