Offener Ganztag

Offene Ganztagsschule

 

Seit Beginn des Schuljahres 2004/2005 besteht an der Funke-Grundschule ein Ganztagsangebot.

Die Schule bietet durch die Verknüpfung von Lernen, Spielen und integrativen Aktivitäten eine ständige Weiterentwicklung in einem Haus des „Lernens und Lebens“.

119 Schüler nehmen aktuell am Offenen Ganztag teil

Träger: Caritasverband e. V.

Öffnungszeiten:

Montag – Donnerstag: 8.00 Uhr – 16.00 Uhr Freitag; 8.00 Uhr – 15.00 Uhr

Kooperationspartner:

ATV Dorstfeld; Kinder- und Jugendliteraturzentrum Dortmund-Dorstfeld; Anna-Zillken Berufskolleg; Martin Luther King Gesamtschule

 

Zusammenwirken von Unterricht und Ganztagsbetreuung:

Es besteht ein enger Austausch mit Schulleitung, Lehrerkollegium und Schulsozialarbeiterin bzgl. des Lern-, Arbeits- und Sozialverhaltens der Kinder.

Weitere konzeptionelle Aspekte sind:

  • Die verlässliche Unterbringung der Kinder, um eine bessere Vereinbarung von Familie und Beruf zu ermöglichen

  • Ein Angebot von sinnvollen Freizeitbeschäftigungen, bezogen auf eine generelle Entwicklungsförderung (themenbezogene Projekte, Arbeitsgemeinschaften, Workshops und Freizeitangebote)

  • Sprachförderung

  • Psychomotorik

  • Ernährungskonzept OPTIMIX

Das Team der OGS:

Koordinatorin (Diplom-Pädagogin)

Diplom-Sozialpädagogin

3 pädagogische Mitarbeiter

Einbindung von Eltern:

 

Elternabende, feste Elternsprechzeiten, daneben Gespräche nach Terminvereinbarung, per Email, auch telefonisch durch Betreuungskräfte ermöglichen einen zeitnahen Austausch.

Es gibt ein laufendes Informationsangebot während der Abholzeiten und per Schaukasten.

 

Organisation des Mittagessens

 

 

 

 

Den Kindern wird auf Wunsch der Eltern eine warme Mittagsmahlzeit, ebenso später Obst, Rohkost und ein Snack angeboten (die Kosten von 3,00 € pro Mahlzeit müssen von den Eltern getragen werden; für Geschwisterkinder oder Eltern mit BUT-Anspruch gelten gesonderte Konditionen. Wenn Eltern dieses Angebot nicht in Anspruch nehmen wollen, sind sie verpflichtet ihrem Kind eine entsprechende Alternative zur Überbrückung mitzugeben.

Grundsätzlich basiert das Verpflegungsangebot der Funke-OGS auf den Grundlagen des OPTIMIX-Konzeptes, entwickelt vom ehemaligen Forschungsinstitut für Kinderernährung Dortmund (FKE). Ebenfalls wurde die Funke-OGS in das PREVIKIDS-Forschungsmodell aufgenommen und entsprechend vom FKE geschult und begleitet. Die weitere, regelmäßige Begleitung wird von der Ernährungsberaterin des Caritasverbandes e. V. durchgeführt.

Organisation des Hausaufgabenbereichs:

Die Hausaufgaben werden von Montag bis Donnerstag unter Aufsicht und mit Hilfestellung von Lehrern und OGS-Personal begleitet. Freitags findet keine Hausaufgabenbetreuung statt.

 Ziele und pädagogisches Gestaltungsangebot

Konzeptionelle Aspekte beziehen sich vorrangig auf die ressourcenorientierte, gezielte Förderung sämtlicher Bereiche der kindlichen Entwicklung.

Bei uns wird Spielen groß geschrieben“  – Entwicklungsförderung durch spezielle, spielerische Angebote und noch viel mehr:

Angebote in diesem Schuljahr:

Unsere Angebote orientieren sich vorrangig an den Bedarfen der Schüler, womit einerseits deren aktuelle Interessen aber auch entwicklungspsychologisch orientierte Impulse und Bedarfe im Sinne der Förderung / Weiterentwicklung auf den Gebieten Motorik, Kognition, Sozialkompetenzen, Sprache und Kreativität gemeint sind.

Die Arbeitsgemeinschaften sind verbindliche Angebote für jeweils einen festgelegten Zeitraum oder ein Schulhalbjahr, die Workshops können von den Kindern sowohl punktuell als auch längerfristig genutzt werden.

Die Teilnahme an den Förderprogrammen wird gezielt mit den jeweiligen Klassenlehrern/innen und den betreffenden Eltern abgesprochen.

– Kreatives Gestalten (Workshop)

– Handarbeiten (Workshop)

– Bewegungsangebote (Workshop)

– naturwissenschaftliche Angebote / Schwerpunkt Natur und Garten (ab

Mai 2018) (Arbeitsgemeinschaft)

  • Sport –AG (1x wöchentlich) (Arbeitsgemeinschaft)
  • Lesehexen“ / Förderung der Lese- und Sprachkompetenz (1x wöchentlich) (Förderprogramm)

Gruppenorganisation

Der gesamte 1. Jahrgang wird in einem eigenen Gruppenraum betreut.

Die anderen Jahrgänge ordnen sich nach dem Mittagessen und den Hausaufgaben den weiteren Angeboten zu.

 

 

 Beispiele aus den Gruppen

 

 

Die Herausforderung

Abwechselnde, aufeinander aufbauende Schwerpunkte mit dem Ziel, die Motorik, Ausdauer, Bewegung, Reflexe, Kondition und Geschicklichkeit der Kinder zu fördern und zu entwickeln.

Termin: 2 -3 wechselnde Tage in der Woche, ausgelegt auf ein Schuljahr.

Fußball, Tischtennis, Badminton, Frisbee, Slackline, Völkerball, Jonglieren, Basteln, Gehirnjogging, Football, Klettern und vieles mehr in verschiedenen Variationen.

Und an heissen Tagen im Sommer gibt es auch mal eine Wasseschlacht 😉

 

 

 

 

 

Mit Andreas Klang

Sport – AG:

 

 

 

 

Die Lesehexen arbeiten konsequent an einem Book Slam:

 

 

 

 

 

 

 

 

Aber wir verraten noch nicht zu viel im Moment ….

Kreatives Gestalten

 

Im kreativen Gestalten können…

eigene Ideen und Phantasien zum Ausdruck gebracht werden.

verschiedene künstlerische Techniken spielerisch ausprobiert werden (z.B. Perlentiere herstellen, Pompontiere basteln, Weben, Freundschaftsbänder knüpfen u.s.w.)

  

Selbstbestimmtes Arbeiten fördert die Kreativität, stärkt das Selbstwertgefühl, erweitert die Handlungsfähigkeit und macht einfach Spaß.